top of page

Kann Künstliche Intelligenz transkribieren? KI Transkription - schon möglich oder Zukunftsmusik?


Nach und nach werden immer mehr Aufgaben durch künstliche Intelligenz ersetzt. Auch bei der Erstellung von Transkriptionen kann KI mittlerweile behilflich sein. Doch funktioniert das wirklich? Ist KI Transkription möglich und vor allem wie hochwertig sind die Transkripte künstlicher Intelligenz?


Künstliche Intelligenz erstellt eine Transkription. Spielt auf den Blogpost über KI Transkription an


Um die Antwort schon einmal vorweg zu greifen: Ja, Künstliche Intelligenz kann Transkription, allerdings mit Einschränkungen.



Vor- und Nachteile KI-generierter Transkription im Überblick


Vorteile: 


  • Kosteneffizient ab 0,16€ pro Minute ohne Zusatzoptionen 

  • Verschiedene Sprachoptionen, teilweise bis zu 20 Sprachen oder mehr in einem Tool

  • Zeitersparnis: Häufig schnellere Verarbeitung als Transkriptionsservices


Nachteile:


  • Die besten Tools liegen bei maximal 75-85% Genauigkeit

  • Keine Kontrolle, kein Lektorat, keine Zufriedenheitsgarantie

  • keine individuellen Wünsche/Anpassungen möglich 

  • häufig monatliche Preise und Kosten pro Minute 

  • keine Transkription nach bestimmten Transkriptionsregeln

  • erkennt keine Überlappungen, Dialekte, Versprecher, Verbesserungen etc



Transkription: Künstliche Intelligenz VS Transkriptionsservice


Zunächst einmal lässt sich sagen, dass es kein klares “Versus” gibt. Die meisten Transkriptionsservice arbeiten bereits mit KI. Diese “Transkription AI” (Artificial Intelligence) versteckt sich häufig hinter der Option “automatische Transkription”. 

Diese Transkriptionsart ist für den Kunden günstig und mit 48h Standardlieferung sehr schnell, jedoch eben auch nur zu 80% zuverlässig. Hier solltest du also in jedem Fall nochmal drüber lesen.


Wenn du mehr über die verschiedenen Transkriptionsarten lesen möchtest, verlinken wir dir hier unseren Blogpost dazu.


Die bei der automatischen Transkription verwendeten Tools liegen mit einem monatlichen Grundpreis und zusätzlichen Kosten pro Minute jedoch meist außerhalb des Budgets für einmalige oder unregelmäßig wiederkehrende Nutzer, sodass das Abo meist nur für Firmen Sinn macht. 


Außerdem sollte bei Transkriptionen für Studenten, Transkriptionen für Universitäten, Interviewtranskriptionen oder wissenschaftlichen Verschriftlichungen davon abgesehen werden, da sich schnell Fehler einschleichen, die gerne überhört und überlesen werden und schlussendlich in der fertigen Arbeit landen.


Wir müssen uns also wohl noch ein paar Jahre gedulden, bis dahin stehen wir euch natürlich mit Rat und Tat zur Seite und liefern schnelle, preiswerte und korrekte Transkriptionen mit Menschenverstand! 


Solltest du noch Fragen haben, kommst du hier auf unsere FAQ Seite, kannst hier direkten Kontakt zu unseren Experten aufnehmen oder hier direkt deine Bestellung in Auftrag geben.


Comentários


bottom of page